Warum Bitcoins nicht bei Exchanges liegen sollen.

Behalte die Kontrolle über die privaten Schlüssel deiner Bitcoins oder Alt-Coins wenn du die Kontrolle über dein Geld behalten möchtest. Wenn diese Kontrolle an Exchanges abgegeben wird liegt die Macht über dein Geld nicht mehr bei dir.

 

Der erste August 2017 war ein besonderes Datum in der bewegten Bitcoin-Welt. An diesem Tag wurde mit der Bestätigung von Seqwit ein wichtiger Schritt vollzogen, um die Anzahl der Transaktionen, die vom Bitcoin Netzwerk durchgeführt werden kann, zu erhöhen. Aber an diesem Tag splittete sich auch ein kleiner Teil der Bitcoin-Community ab. Es wurde ein Hardfork durchgeführt und das bedeutet, dass es seit diesem Tag zwei Krypto-Währungen gibt, die zwar beide die gleiche Vergangenheit, aber eine unterschiedliche Zukunft haben. Die neue Währung, die sich von Bitcoin abgespalten hat notiert nun unter der Bezeichnung Bitcoin Cash. Ich will nicht weiter darauf eingehen und bewerten, ob diese Splitt sinnvoll oder nicht ist. Aber in jedem Fall weitreichend sind die Auswirkungen für Besitzer von Bitcoins, denn wer am 1. August 2017 im Besitz von Bitcoins war, ist durch den Splitt automatisch auch Inhaber von Bitcoin Cash. Das Verhältnis zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash ist dabei 1:1. Jeder Besitzer von Bitcoin ist auch Besitzer von Bitcoin Cash in der gleichen Menge.Der erste August 2017 war ein besonderes Datum in der bewegten Bitcoin-Welt. An diesem Tag wurde mit der Bestätigung von Seqwit ein wichtiger Schritt vollzogen, um die Anzahl der Transaktionen, die vom Bitcoin Netzwerk durchgeführt werden kann, zu erhöhen. Aber an diesem Tag splittete sich auch ein kleiner Teil der Bitcoin-Community ab. Es wurde ein Hardfork durchgeführt und das bedeutet, dass es seit diesem Tag zwei Krypto-Währungen gibt, die zwar beide die gleiche Vergangenheit, aber eine unterschiedliche Zukunft haben. Die neue Währung, die sich von Bitcoin abgespalten hat notiert nun unter der Bezeichnung Bitcoin Cash. Ich will nicht weiter darauf eingehen und bewerten, ob diese Splitt sinnvoll oder nicht ist. Aber in jedem Fall weitreichend sind die Auswirkungen für Besitzer von Bitcoins, denn wer am 1. August 2017 im Besitz von Bitcoins war, ist durch den Splitt automatisch auch Inhaber von Bitcoin Cash. Das Verhältnis zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash ist dabei 1:1. Jeder Besitzer von Bitcoin ist auch Besitzer von Bitcoin Cash in der gleichen Menge.
Damit ich auf die Bitcoin Cash aus dem Splitt zugreifen kann, befinden sich meine Bitcoins im besten Fall in einer Wallet und bin im Besitz des privaten Schlüssel für diese Wallet. Damit habe ich vollständiges Verfügungsrecht und Kontrolle über die Bitcoins. Sind die Bitcoins hingegen auf einer Exchange- oder Handelsplattform wie Bitcoin.de, Kraken, Poloniex, CoinBase oder auch anderen Plattform, bin ich davon abhängig, ob der Plattformbetreiber Bitcoin Cash unterstützt. Da in diesem Fall der Plattformbetreiber im Besitz der privaten Schlüssel ist, gibt es keinen direkten Zugriff auf Bitcoin Cash. Und genau hier hat sich gezeigt wie wichtig es ist, die Kontrolle über seine privaten Schlüssel und damit auch auf sein Geld zu haben.
Coinbase, einer der größten Betreiber hat im Vorfeld des Splitt in einer Aussendung am 28.07.2017 an seine Kunden geschrieben, dass sie Bitcoin Cash nicht unterstützen werden:

…This means if there are two separate digital currencies – bitcoin (BTC) and bitcoin cash (BCC) – customers with Bitcoin stored on Coinbase will only have access to the current version of bitcoin we support (BTC). Customers will not have access to, or be able to withdraw, bitcoin cash (BCC)…

Das bedeutet, dass Coinbase am 28. Juli im Sinn hatte, seinen Kunden keinen Zugriff auf Bitcoin Cash geben wollte. Ich gehe mal im guten Glauben davon aus, dass Coinbase sich nicht unrechtmässig bereichern wollte, aber dennoch ist es eine eindeutige Beschränkung der Rechte ihrer Kunden über deren Geld. Der Kundendruck scheint aber groß gewesen zu sein. In einem Update am 4. August 2017 hat Coinbase unter anderem dazu geschrieben, dass sie Bitcoin Cash möglicherweise am 1. Januar 2018 unterstützen.

…We are planning to have support for bitcoin cash by January 1, 2018, assuming no additional risks emerge during that time…

Damit haben CoinBase Kunden bis zum 1. Januar 2018 keine Möglichkeit auf ihr Geld, dass ihnen rechtmässig zusteht zuzugreifen, zu verkaufen oder wie auch immer zu nutzen. Wie immer sich der Kurs von Bitcoin Cash sich bis 2018 auch entwickelt, sollte es doch jedem selbst überlassen bleiben wie er mit seinem Geld umgeht. Und gerade diese Tage zeigen wieder, dass diese Verfügungsgewalt über eigenes Geld in Form von Bitcoins nur hat, wer im Besitz der privaten Schlüssel seiner Wallets ist. Wer diese abgibt ist von der Willkür des Inhabers abhängig.
Bitcoins erlauben eine ganz neue Sicht auf Geld und es ist notwendig sich darüber Gedanken zu machen woher der Wert von Geld kommt. Bitcoins wurden einerseits erfunden, um Geld über Netzwerke transferieren zu können. Bitcoins sind nicht von zentralen Banken oder staatlichen Einrichtungen abhängig und es wurde damit ein Geldsystem geschaffen, das dezentral ist und die Kontrolle aber auch die Verantwortung in die Hand jedes einzelnen Nutzers legt.
Exchanges und Handelsplattformen sind ein wichtiges Element in dem Ecosystem von Bitcoins und Cryptowährungen. Aber diese Plattoformen sollten für ihren ursprünglichen Zweck genutzt werden und zwar dem Austausch und Handel von Währungen. Wir sollten sie nicht als Bank verwenden und ihnen damit die Kontrolle über unser Geld überlassen.

[/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Von | 2017-08-22T12:29:45+01:00 Aug 12|

Hinterlassen Sie einen Kommentar